Kaltstart

Bezeichnet den Startvorgang bei kalten Motor.

Katalysator

Dient der Abgasnachbehandlung in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Durch den Katalysator können die Schadstoffemissionen im Abgas drastisch reduziert werden.

Keilriemen

Die Anpresskraft der der Flanken des Riemens in einer keilförmigen Rille ist wesentlich höher als bei einer flachen Auflage. Diesen Umstand nutzen die Keilriemen aus. Sie bestehen aus Gummi mit einer Textil- oder Stahlseileinlage und werden endlos gefertigt. Sie können bei gleichem Platzbedarf wesentlich größere Drehmomente als Flachriemen übertragen.

Kennfeldsteuerung

Ein Computer für den Motor. Er sorgt dafür, dass stets optimale Verhältnisse von Luft, Kraftstoff und Zündung herrschen. Mit der Kennfeldsteuerung wird in jedem Drehzahlbereich der beste Zündzeitpunkt und die optimale Ventilsteuerung gewählt. Auch werden die Einspritzanlage und die Luftzufuhr hierüber gesteuert.

Kickdown

Die Kickdown-Funktion ist schon bei frühen Wandler-Automatikgetrieben mit rein hydraulischer Regelung zu finden. Über Vollgas hinaus wird dabei mittels Betätigung des Kickdownschalters am Anschlag des Gaspedals ein Signal an die Steuerung des Automatikgetriebes gesandt. Die Automatik schaltet in die Fahrstufe mit der bestmöglichen Beschleunigung und bringt den Motor auf hohe Drehzahlen. Zweckmäßig ist die Anwendung

Klopfsensor

Der Klopfsensor ist ein Bestandteil der elektronischen Reglung in einem Verbrennungsmotor. Es handelt sich dabei um einen Körperschallsensor, dessen Signal mit Hilfe von elektronischen Filtern und einem digitalen Signalprozessor auf die für das Klopfen typischen hochfrequenten Schwingungsanteile untersuch wird. Einer oder mehrere dieser Sensoren sollen Fehlzündungen oder falsche Verbrennungen in jedem Zylinder erkennen.

Kolben

Der Kolben ist ein Zylindrisches Bauteil welches sich im Zylinder eines Verbrennungsmotor hoch und runter bewegt. In jeder zweiten Aufwärtsbewegung Verdichtet er das Kraftstoff-Luft-Gemisch bevor es gezündet wird.

Kolbenfresser

So wird der Zustand beschrieben wenn sich der Kolben in die Zylinderwand „gefressen“ hat. Dieser Zustand tritt nur auf wenn ein Schmierungsmangel vorliegt und der Kolben dadurch zu Stark erhitzt wird. Durch die Ausdehnung frisst sich der Kolben in die Zylinderwand.

Kühler

Der Kühler ist, richtig ausgesprochen, ein Wärmetauscher. Das heiße Kühlwasser, welches durch den Kühler fließt, gibt die Wärme an den Kühler ab damit es nicht seinen Siedepunkt erreicht und anfängt zu Kochen. Wenn der Fahrtwind des Fahrzeugs nicht ausreicht wird mittels Thermostaten und Sensoren der Kühlerlüfter zugeschaltet.

Kupplung

Die Kupplung ist eine trennbare Verbindung zwischen Motor und Getriebe. Über die Kupplung wird die Motordrehzahl an das Getriebe übertragen. Im Schaltvorgang muss die Kupplung getrennt werden um das Getriebe in einen Lastlosen Zustand zu bringen. Anschließend kann der Schaltvorgang beginnen und danach die Verbindung zwischen Motor und Getriebe wieder verbunden werden.