Abgasrückführung

Abgase die nochmals der Verbrennung im Motor hinzugeführt werden, dadurch wird die Verbrennungstemperatur gesenkt und die NOx Emissionen verringert.

Aerodynamik

Im Automobilbereich wird damit die Bewegung der Luft um die Fahrzeugkarosserie beschrieben. Der Messwert wird als cw-Wert beschrieben. Cw-Wert = Luftwiderstand. Je geringer der cw-Wert ist desto besser ist die Aerodynamik des Fahrzeugs. Automobilhersteller haben, um diesen Wert zu ermitteln, spezielle Windkanäle in dem Fahrzeuge einer extremen Luftströmung ausgesetzt werden. Mit ebenfalls speziellen Messwerkzeugen kann

Airbag

Der Airbag dient als Schutz vor dem Aufprall auf Teile im Fahrzeuginnenraum während einem Unfall. Es handelt sich hierbei um eine Art Luftsack welcher, unmittelbar nach einem Unfall bzw. Aufprall, schlagartig aufgeblassen wird und die Insassen auffängt.
Die Allgemeine Betriebserlaubnis wird in Zusammenarbeit der Automobilhersteller und TÜV erstellt. Nachträglich kontrollieren anerkannte Sachverständige ob ein Fahrzeug oder Bauteil den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung entspricht.

Anbauteile

Anbauteile sind sogenannte Hilfsaggregate. Diese Aggregate sind um den Motor herum angebracht und übernehmen bestimmte Funktionen. Einige der Aggregate sind dafür zuständig dass der Motor nicht beschädigt wird, wie z.B. die Wasserpumpe. Andere sorgen für ein Komfortables Fahren, wie z.B. die Servopumpe.

Anlasser

Der Anlasser hat die Aufgabe das Fahrzeug zu starten. Beim Startvorgang wird das Anlasserritzel in einen Zahnkranz, welcher zwischen Motor und Getriebe befestigt ist, geführt und dreht sich. Der Motor erreicht über den Anlasser eine Drehzahl von ca. 250 Umdrehungen. Diese reicht für den Motor aus um genügend Anschwung zu haben um im Nachgang eigenständig

Antiblockiersystem (ABS)

Das Antiblockiersystem verhindert ein Blockieren der Räder in einem Bremsvorgang. Über aufgefangene Impulse über die Raddrehzahlsensoren erkennt das System ein blockierendes Rad und verringert die Bremswirkung an einzelnen Räder nur so weit, dass es sich wieder drehen kann. Danach wird wieder Bremsleistung zugelassen. Durch dieses System verringert sich der Bremsweg und das Fahrzeug bleibt bei

Aquaplaning

So wird der Zustand beschrieben, wenn das Fahrzeug keinen direkten Kontakt mehr zur Fahrbahn hat. Zwischen Straße und Reifen befindet sich eine Wasserschicht welche keine Haftung liefert.

Austauschmotor

Als Austauschmotor bezeichnet man einen Motor der in einem Fahrzeug, an stelle eines anderen, verbaut wird. Hierbei ist zu beachten, dass es sich um Baugleiche Motoren handelt. Es kann sich beim Austauschmotor sowohl um einen neuen Motor, als auch einen gebrauchten Motor im überholten Zustand, handeln. In beiden Situationen gilt die praktische Laufleistung von „0“.

Autobatterie

Die Autobatterie ist die Spannungsquelle im Fahrzeug. Hierrüber bezieht der Anlasser seine Energie um den Motor zu Starten. Im Fahrbetrieb wird die Batterie über den Generator, auch Lichtmaschine genannt, geladen. Eine Starterbatterie in einem PKW hat eine Spannung von 12 Volt. Sie sollten im Startvorgang nicht unter 9 Volt fallen. Die Ladespannung im Fahrbetrieb wird